Bautrockner mit Zähler (Vergleiche, Empfehlungen)

Die Bautrocknung nach einem Wasserschaden oder einer Baumaßnahme ist eine energieintensive Maßnahme und verursacht hohe Stromkosten. Diese können mitunter sogar höher ausfallen, als vergleichbare Mietpreise.

Der Einsatz eines Stromzählers bei einem Bautrockner ist sinnvoll, wenn die Stromkosten durch eine Versicherung oder den Vermieter übernommen werden sollen. Mit Hilfe eines geeichten Zählers kann so der genaue Verbrauch bestimmt werden. Die Verwendung der Betriebsstunden und Geräteleistung sind sehr unpräzise und kein adäquater Ersatz.

In der Praxis hat sich der Bedarf an geeichten Zählern jedoch noch nicht durchgesetzt und es sind nur wenige Modelle am Markt. Alternativ hierzu können auch externe Stromzähler in Erwägung gezogen werden, die der Eichpflicht entsprechen.

In diesem Artikel erklären wir auch, wie sich Versicherungen verhalten und welche geeichten Geräte wir empfehlen.

Stromkosten eines Bautrockners

Die Kosten eines Bautrockners setzen sich aus dem Kauf- / Mietpreis und den Betriebskosten zusammen. Ein Großteil der Nutzungsaufwendungen entfällt dabei auf die Stromkosten, da Bautrocknen ein sehr energieintensiver Vorgang ist.

Mit Hilfe unseres Online-Calculators können die zu erwartenden Kosten schnell ermittelt und verglichen werden.

Sowohl beim Absorptions-, als auch beim Kondensationstrockner muss viel Luft bewegt und erwärmt werden, um die Luftfeuchtigkeit zu reduzieren. Dabei steht die Energieeffizienz zumeist im Hintergrund und der Fokus liegt auf der schnellen Beendigung der Maßnahme. (Hier alles zur Funktionsweise von Bautrocknern)

Die Stromkosten hängen von der Leistungsaufnahme des Bautrockners und der Laufzeit ab.

Da Bautrocknung in der Regel dauerhaft durchgeführt wird (sofern das Gerät nicht zu laut ist (Lautstärke von Bautrocknern)), ergibt die Nennleistung mit 24 multipliziert den Verbrauch. Mit dem Strompreis pro Kilowattstunde (kWh) erhält man schließlich die Kosten pro Tag.

Für typische Bautrockner und einen Strompreis von aktuell 0,30 € ergeben sich folgende Werte:

ModellLeistungStromkosten / Tag
Pro Breeze 12l220 W1,58 €
Comfee 20l360 W2,59 €
Climia CTK240570 W4,10 €
Master DH44780 W5,61 €
AWZ 55726860 W6,19 €

Schnell wird deutlich, dass der Betrieb eines Bautrockners sehr stromteuer ist.

Dies summiert sich zu einem beträchtlichen Wert, wenn man bedenkt, dass Bautrockner in der Regel für mehrere Wochen aufgestellt werden. Bei einer durchschnittlichen Nutzung von 4 Wochen ergeben sich Stromkosten zwischen 44 € und 173 €.

Stromzähler am Bautrockner

Die Höhe der Stromkosten können mit einem Zähler präzise erhoben werden. Dies ist immer dann sinnvoll, wenn die Kosten an Dritte weitergegeben oder aufgeteilt werden sollen. Nutzt man einen Bautrockner nur zu eigenen Zwecken (eigener Hausbau, Entfeuchtung von Kellern oder Wäscheräumen) kann der Stromzähler wertvolle Einblicke liefern, auch wenn die Stromkosten selbst zu tragen sind.

Soll der Verbrauch präzise erhoben werden ist ein Zähler jedoch zwingend erforderlich, da die einfache Multiplikation der Laufzeit mit der Nennleistung einen Fehler bis zu 50% enthalten kann. Dies liegt an der (unpräzisen) Bestimmung durch den Hersteller und der stark variierenden Leistungsabgabe im Dauerbetrieb.

Die Berechnung mit der Nennleistung ist ungenau.

Diese Rechnung sollte nur verwendet werden, um sich einen groben Überblick und ersten Eindruck über die möglichen Stromkosten zu machen.

Tipp: Bei der Nutzung als reine Information können die Ausgaben für einen Stromzähler eingespart werden, in dem man die Differenz der Stromrechnungen nutzt. Wenn diese zuvor stabil waren ist der Aufwand direkt ersichtlich.

Wer zahlt die Stromkosten für einen Bautrockner?

Bei einem Wasserschaden gilt, dass der Verursacher die Kosten der Beseitigung trägt. Dies beinhaltet explizit auch die Stromkosten für die Bautrocknung. Im Mietverhältnis zahlt daher grundsätzlich der Vermieter, sofern die Bewohner kein schuldhaftes Verhalten gezeigt haben.

Übergelaufene Badewannen, falsche Bedienung von Geräten und defekte Aquarien können zum Beispiel die Mieterhaftung auslösen.

In beiden Fällen werden die Schäden durch eine adäquate Versicherung (Hausrat und Wohngebäude) abgedeckt und auch die Stromkosten übernommen. Im Endeffekt geht es also darum einer Versicherung die Stromkosten nachzuweisen.

Ist ein externer Stromzähler ausreichend?

Am besten funktioniert der Nachweis mit Hilfe eines integrierten Stromzählers, der den genauen Verbrauch schon im Gerät misst. Dieser ist vergleichsweise manipulationssicher und wird von allen Stellen akzeptiert. Aber auch externe Stromzähler (zwischen Steckdose und Bautrockner) sind kein Problem und werden anerkannt.

Dies ist insofern wichtig, da nur eine sehr geringe Anzahl von Bautrocknern einen integrierten Zähler besitzen. Die meisten Geräte verfügen lediglich über einen Betriebsstundenzähler, der keine exakten Verbrauchsdaten liefert.

In jedem Fall muss für die spätere Nutzung der Zähler entsprechend dokumentiert werden. Neben den Anfangs- und Endwerten sollten die Laufzeiten notiert und in einem Protokoll festgehalten werden.

Externe Stromzähler sind bei einer Mietung der Geräte als Zusatzoption häufig buchbar. Falls dies nicht möglich ist oder keine Mietung vorliegt, können sie auch selbst erworben und schließlich weiterverkauft werden. Dies reduziert die eigenen Kosten.

Doch nicht jeder Stromzähler ist für diesen Einsatz geeignet, wir haben daher unsere Empfehlungen im Verlauf zusammengefasst.

Muss der Stromzähler geeicht sein?

Die Wahl eines Bautrockners mit Zähler oder eines externen Verbrauchsmessers sollte grundsätzlich auf ein Gerät fallen, das den aktuellen rechtlichen Vorgaben entspricht. Dabei gilt, dass Verbrauchszähler immer dann der Eichpflicht unterliegen, wenn die Kosten weitergegeben werden sollen und es sich um einen geschäftlichen Zweck handelt.

Wird die Stromzählung also nur aus privatem Interesse durchgeführt muss der Stromzähler nicht geeicht sein.

Sollen die Kosten aber an den Vermieter bzw. eine Versicherung weitergereicht werden, besteht Eichpflicht. Dies ist rechtlich leider ein wenig verklausuliert ausgedrückt (und findet sich in § 1 Abs. 1,2 MessEV i.V.m. § 37 Abs. 1 MessG). Präzisiert wurde dies unter anderem hier.

Diese rechtliche Herleitung ist nicht ganz unumstritten, da der gewerbliche Zweck nur bedingt vorhanden ist und die Bautrocknung nicht explizit erwähnt wird. Den Umgang in der Praxis erleichtert die etwas schwammige Auslegung jedoch nicht.

Unsere Erfahrung hat gezeigt, dass Versicherungen im Fall der Begleichung der Stromkosten nicht immer explizit auf ein geeichtes Gerät bestehen.

Dennoch muss man hier den Graubereich sehen und damit rechnen, dass es Probleme gibt. Sicher ist nur der Einsatz eines geeichten Gerätes.

Wir empfehlen daher frühzeitig mit dem Adressaten der Kosten (Vermieter, Versicherung etc.) Kontakt aufzunehmen und diese Frage zu klären.

Empfehlungen für Bautrockner mit Stromzähler

Die komfortabelste Lösung ist die Nutzung eines Bautrockners, der bereits einen Stromzähler besitzt. Dabei sind geeichte Messgeräte die Ausnahme und fast nur bei Profigeräten vorhanden.

Der Erwerb eines Bautrockners ist in der Regel eine kostspielige Angelegenheit, jedoch können die Kosten leicht durch einen Wiederverkauf begrenzt werden, da die Geräte sehr wertstabil sind.

Ansonsten können die Bautrockner natürlich auch gemietet oder auf die Variante mit einem externen Stromzähler zurückgegriffen werden.

Folgende 3 Modelle kommen in unsere engere Wahl (hiervon ist 1 nicht geeicht und 2 geeicht).


Der Günstige

Aktobis WDH35B

Als klassischer Bautrockner konzipiert ist der Aktobis nicht besonders schön, aber auf jeden Fall sehr effektiv für seine Größe. Außerdem handelt es sich um ein Markengerät zu einem Top-Preis. Ausgestattet ist er mit einem klassischen Stromzähler.

Preis: ab 295 €


Der Geeichte

Allegra KT553

Der Bautrockner von Allegra besitzt eine hohe Entfeuchtungsleistung bei einer vergleichsweise kompakten Bauweise. Hinzu kommen ein relativ leiser Betrieb und ein eingebauter geeichter Stromzähler. Das Preis-Leistungs-Verhältnis ist dabei für einen Bautrockner dieses Formats sehr gut!

Preis: ab 590 €


Der Profi

Trotec TTK 125S

Trotec ist einer der bekanntesten Marken bei den Bautrocknern und bietet für seine größeren Geräte die Möglichkeit einen geeichten Stromzähler einzubauen. Tatsächlich erwirbt man hier den Bautrockner und den Zähler als Einzelteile und muss den Einbau noch selber machen.

Preis: ab 1040 €

Empfehlungen für externe Stromzähler

Sollte ein Bautrockner mit Zähler nicht in Betracht kommen, ist der Einsatz eines externen Stromzählers eine sinnvolle Alternative. Hier kann mit überschaubaren Mehrkosten leicht ein geeichtes Modell genutzt werden.


Der Günstige

AS Schwabe Mixo

Der Stromzähler von Schwabe besticht mit seinem einfachen Aufbau und seiner sofortigen Einsatzfähigkeit. Er ist natürlich MID konform und vergleichsweise preiswert. Zwei Kabel mit je 1,5 Meter Länge machen den Einsatz zudem sehr flexibel.

Preis: ab 80 €


Der Dezente

Allegra PH10

Deutlich schlanker aufgebaut ist der Verbrauchsmesser von Allegra der mit einem 10 m Verlängerungskabel verbunden ist. Alternativ kann auch eine Kombination mit 3er Steckdose an einem 1,5 m Kabel gewählt werden.

Preis: ab 90 €

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.